Am Ende der Regenzeit – 26. Tag

Wir werden 2 Stunden vor der Landung geweckt und es gibt heute sogar ein warmes Frühstück mit Rührei, Grilltomate, ein Schinkenstückchen und 2 Kartoffelwürfel. Das ganze schmeckt aber gar nicht besonders, Elke rührt es gar nicht an, ich probiere es wenigestens, aber nach 2 Bissen gebe ich auch auf. Der Joghurt schmeckt dafür ganz gut und eine Semmel mit Butter und Marmelade. Dazu gibt es natürlich auch Getränke, die nach der langen Zeit auch notwendig sind. Die Landung verläuft dann normal gut und wir gehen langsam zur Passkontrolle und warten dann lange auf unser Gepäck. Mittlerweile wurde das Band abgeschaltet und wir und auch andere warten immer noch. Nach einigen Minuten läuft das Band wieder an und dann kommt auch das Gepäck, na prima. Mit dem Bus geht es zum Terminal 1 und hoch zum Bahnhof. Wie schon vermutet, funktionieren die Abholcodes für unser Bahnticket nicht und wir müssen welche kaufen. Elke ist mittlerweile in den Rewe und holt noch was zum Essen und Trinken für die Bahnfahrt. Leider können am Automaten keine Reservierungen für den nächsten Zug mehr gekauft werden, weshalb wir gleich in die Lounge runter fahren und dort bekommen wir Ticket und Reservierung. Da der Zug auch bald kommt, bleibt keine Zeit hier die Toiletten aufzusuchen und auch der Kaffee kann nicht ganz aufgetrunken werden. Dafür stehen wir jetzt am Bahnsteig und erfahren dass der Zug 5 Minuten Verspätung hat, na das hätten wir früher wissen sollen, dann hätten wir etwas langsamer machen können. Der Zug ist gar nicht voll, aber das weiß man vorher auch nicht und so setzen wir uns erst mal und essen noch Butterbrezen und Obst. Während der Fahrt schreibe ich noch den Bericht nach und Elke kümmert sich um unser Shuttle in Augsburg. Das Wetter wird auch immer besser, in Frankfurt war es doch sehr bewölkt, im Süden jedoch scheint die Sonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.