Northwest Camper Tour 4. Tag

Es hat in der Nacht immer wieder geregnet, als wir um 7 aufstehen ist mal gerade Regenpause. Wir fahren zum nächsten Starbucks und genehmigen uns noch einen Kaffee. Dabei checken wir Mails und Wetter, sowie die Dieselpreise. Im Anschluss fahren wir zu einem Fred Meyer tanken günstig auf und holen …

weiter lesen

Northwest Camper Tour 3. Tag

Es hat die ganze Nacht durchgeregnet und so treibt es uns erst aus dem Bett nachdem es hell ist. Nach dem Frühstück gehen wir dann nochmal in den Wal-Mart, wir haben beide Halsschmerzen und holen uns was aus der Pharmacy. Dann fahren wir noch zu einem Starbucks und holen uns …

weiter lesen

Northwest Camper Tour 2. Tag

Natürlich sind wir beide lange vor 6 Uhr wach. Draußen war sehr lange Lärm auf der Straße, da einige Nightclubs in der Nähe sind. Wir duschen und machen uns abreisebereit, müssen aber noch bis 6:30 Uhr aufs Frühstück warten. Das macht Elke mit Stricken, ich zappe durchs Fernsehprogramm. Das Frühstücksbuffet …

weiter lesen

USA – Northwest Camper Tour

In diesem Jahr haben wir uns entschieden etwas später in den Nordwesten der USA zu fahren, aus diesem Grund haben wir das erste Mal auch unser Zelt zu Hause gelassen und ein Wohnmobil gebucht. Es sollte kein einfaches Wohnmobil sein, sondern eines mit Diesel Motor und da uns der Mercedes …

weiter lesen

Am Ende der Regenzeit – 26. Tag

Wir werden 2 Stunden vor der Landung geweckt und es gibt heute sogar ein warmes Frühstück mit Rührei, Grilltomate, ein Schinkenstückchen und 2 Kartoffelwürfel. Das ganze schmeckt aber gar nicht besonders, Elke rührt es gar nicht an, ich probiere es wenigestens, aber nach 2 Bissen gebe ich auch auf. Der …

weiter lesen

Am Ende der Regenzeit – 25. Tag

Zum Sonnenaufgang stehen wir auch heute wieder auf, zunächst wird in der Sonne gefrühstückt und dann beginnen wir auch unsere beiden Taschen zu packen. Das Ganze dauert etwas, aber wir haben auch Zeit, der Heimflug geht erst heute Abend. Nach 9 Uhr verlassen wir die Campsite und fahren nach Windhuk, …

weiter lesen

Am Ende der Regenzeit – 24. Tag

Die Nacht war angenehm, was Temperaturen und Ruhe angeht. Um kurz vor Sonnenaufgang weckt mich Elke und wir stehen auf und machen gleich ein paar Fotos. Wir frühstücken, während die Sonne die Spitzkoppe langsam erleuchtet. Nachdem alles wieder eingeräumt ist, pumpe ich nochmal den Reifen auf und wir machen uns …

weiter lesen