Northwest Camper Tour 18. Tag

Ganz schön frisch ist es wieder geworden. Die Angler sind schon am frühen Morgen unten am Fluss. Als wir Abbfahrbereit sind, haben die ersten schon den Fang des Tages gemacht und fahren ebenfalls. Wir konnten gerade noch einen Blick auf die 2 großen Coho (Silver Salmon) werfen.

Hoh River

Catch of the day

In Forks ist noch alles ruhig, da die Sonne scheint werden wohl keine Vampire auf den Straßen sein. Wir halten bei Bellas Truck und weil es dort free Wifi gibt, checken wir mal was uns die Überfahrt nach Vancouver Island kosten wird. Da unser Camper nicht nur für uns zu lang ist, sondern auch für die Fähre, wäre das eine nicht billige Angelegenheit. Auch ein Return Ticket ohne Auto ist mit 70$ für uns beide nicht ganz billig, so dass eine Tagesausflug auch nicht in Frage kommt. Wir schauen im örtlichen Supermarkt und Hardware Store rein und erstehen einen neuen Toaster für den Gasgrill.

Bellas Truck

Dann fahren wir raus nach La Push (Baby) und nehmen die Mora Road. Leider ist die Road zum Mora Campground und Rialto Beach gesperrt. Dann wird das leider nichts hier zu übernachten.

Mora Road Shutdown

In La Push fahren wir zum 1st Beach und gehen dort eben an diesem mal ganz hinter. Es liegen riesige Treibholz Stämme am Strand, man kann gar nicht glauben, dass eine Flut diese Teile auf den Strand gespült haben.

1st Beach

La Push Police

Wir machen hier auch Mittag und beratschlagen den weiteren Tagesplan. Elke würde gerne zum 3rd Beach gehen, ich nicht. Wir wollen dann zum 2nd Beach und dort bis zum Sonnenuntergang bleiben. Also packen wir schon mal die Rucksäcke, da ich noch eine Zigarre mit gebracht habe, wäre es doch die Gelegenheit, diese am Beach zu rauchen. Nur dazu muss das Ding erst noch gefunden werden. Wir krempeln den ganzen Van um, doch nichts zu finden. Schließlich entdecke ich die Zigarre auf der Ablage oberhalb des Fahrersitzes. Dann kann es auch los gehen, wir fahren das kurze Stück zum Trailhead. Gehen durch den Wald und erreichen auch bald den Strand. Er sieht ganz anders aus, als letztes Jahr. Da gerade Ebbe ist und wohl eine mit Minus, ist eine Landbrücke zu dem großen Haystack zu sehen. Wir gehen gleich mal über die Felsen rüber und haben tolle Tidepools mit vielen Starfishes.

2nd Beach

Starfish

2nd Beach

Dann setzen wir uns auf einen Stamm und ich paffe die Zigarre. Wir gehen denn den ganzen Strand runter und wieder hoch bis endlich die Sonne so tief steht, dass wir mit den Fotos in Stellung gehen. Dazu trennen wir uns, um 2 verschiedene Motive zu haben.

2nd Beach

Der Sunset ist der Hammer, so was schönes haben wir lange nicht gesehen und es hat ein langes Afterglow. Ich teste einige Bilder mit der Magic Cloth Technik und bin wieder begeistert über das Ergebnis. Wir können uns kaum losreisen, doch irgendwann ist gut und wir setzen die Headlights auf und gehen durch den dunklen Wald zurück zum Auto.

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

Bis zum Oxbow Campground sind es doch gute 30 Meilen zu fahren. Wir stellen uns auf eine andere Site und Elke brät uns nochmal guten Rockfish mit Brokkoli. Als der Smoke Alarm aus geht ist auch das Essen fertig.

Gefahren: 109 km
Übernachtung: Hoh Oxbow Campground

Weitere Bilder des Tages

Fishing

Fishing

Bellas Truck

Bellas Truck

La Push

La Push

La Push

La Push

Starfish

Starfish

Starfish

Starfish

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

2nd Beach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.